Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich möchte mich kurz vorstellen.
#1
Liebe Mitglieder des Dulcimer-Forums,
ich möchte mich als neues Mitglied kurz vorstellen. Mein Name ist Alexander Pawlowsky, bin am 05. Januar 1960 geboren. Meine Frau Petra habe ich in Wasserburg am Inn kennen gelernt wo wir beide in einer Psychiatrischen Klinik gearbeitet haben. Petra als Krankenschwester und ich als Therapeut. Petra stammt aus Krefeld in Nordrheinwestfalen wo wir heute gemeinsam leben. Mit dem Dulcimer kam ich 1982 während eines Praktikums zum ersten Mal in Berührung. 1983 habe ich mir darauf hin einen Bausatz, den Camarc-Dulcimer, gekauft und nach den Teilen einen Bauplan des Instrumentes erstellt. In einer nachfolgenden Arbeitsstelle, einer Behindertenwerkstatt, habe ich nach diesem Plan zwei Dulcimer mit den behinderten Mitarbeitern angefertigt. Im morgendlichen Singkreis und in zwei Musikgruppen der Behindertenwerkstatt kamen die Dulcimer dann zum Einsatz. Für die Therapeutische Arbeit war das diatonische Griffbrett hilfreich aber für mich der ich zuerst klassische Gitarre, dann Folk- und mittelalterliche Musik auf der Gitarre gespielt hatte empfand ich es als einschränkend. In den darauf folgenden 13 Jahren in denen ich in der Psychiatrie gearbeitet hatte konnte ich den Dulcimer gar nicht einsetzen und so fiel er in einen Dornröschenschlaf. Erst Jahre später im Jahr 2003 ist er wieder erwacht, als wir von Bayern nach Krefeld in NRW umgezogen sind. Ich habe meinen Camarc-Dulcimer mitgebracht und Petra war von dem Instrument sofort begeistert. So folgte darauf ein diatonischer Dulcimer für Petra. Auf dem Mittelaltermarkt um die Burg Linn haben wir den Zupfinstrumentenbauer Helmut Stauder kennengelernt von dem wir uns ein paar Jahre später ein chromatisches Raffele und zwei chromatische Dulcimer bauen ließen. Jetzt spielen wir beide chromatische Dulcimer und noch andere Musikinstrumente wie Akkordzither, Ukulele und Ocarina. Seit Oktober 2020 erkunden wir zusammen mit unserem Musiklehrer Joe Fröbe die Möglichkeiten die uns der chromatische Dulcimer bietet.

Meine Zukunftsvision: Ich wünsche mir das diatonische und chromatische Dulcimer in friedlicher Koexistenz neben einander bestehen so wie es bei seinem engen Verwandten dem Raffele eine diatonische und eine chromatische Variante gibt - keine besser oder schlechter - nur eben anders.
Traumhaft schön wäre es wenn der chromatische Dulcimer und somit auch der diatonische künftig weit verbreiteten Saiteninstrumenten wie Gitarre oder Ukulele auf Augenhöhe begegnet und neben ihnen seinen Platz einnimmt - nicht wie bisher nach ihnen. Ich meine, das das Potential dazu da ist und nur geweckt werden muss. Schön ist es, wenn es mir möglich ist dazu wenigstens einen kleinen Beitrag leisten zu können.


Gibt es hier im Forum ähnliche Visionäre? Wie seht Ihr das?


Viele Grüße und allezeit gute Grooves
Alexander
Zitieren
Bedankt hat sich: DiKi
#2
Thumbs Up 
Hallo Alex und willkommen im Forum!

Vielen Dank für Deine ausführliche Vorstellung. Die fand ich sehr interessant.

Ich selber habe noch nie versucht, einen chromatischen Dulcimer zu spielen. Da ich aber von der Gitarre komme, ist mir die "Beschnittenheit" des diatonischen Dulcimers durchaus vertraut.

Auf der anderen Saite .... hehe, kleiner Typo Wink  Seite finde ich macht es das Instrument gerade interessant, weil man auf der einerseits relativ schnell Erfolge erzielen kann, andererseits jedoch auch nicht beliebige Stücke damit umgesetzt bekommt.

So oder so, ich habe sehr viel Spaß an dem Instrument. Bin noch hin- und hergerissen, ob der Dulcimer bekannter werden sollte oder nicht. Bisher war es auf jeden Fall immer so, dass die meisten Leute einen erst einmal sehr neugierig und interessiert ansehen, wenn man mit dem Dulcimer um die Ecke kommt und darauf musiziert. Wenn er mal so bekannt ist (in diesen Breiten) wie die Gitarre, dann ist das auf jeden Fall vorbei. Aber bis dahin geht mit Sicherheit noch eine Zeit ins Land.

Zum Forum selber möchte ich Dir noch kurz etwas sagen:

Im Kalender oben rechts findest Du einige Termine rund um den Dulcimer, die gerne mit eigenen Terminen ergänzt werden dürfen ... leider sind die ja z. Zt. wegen Corona eher Mangelware. Also, immer her damit, wenn Du was dafür hast.

Wenn Du uns "live" sehen bzw. hören willst, kannst Du sonntags ab 11.00 Uhr mit Hilfe der Software "Jamulus" mit uns musizieren (oder auch nur zuhören, ganz wie gewünscht).
Oder jeden 1. und 3. Sonntag kannst Du mit Hilfe Deines Browsers und einer Webcam an unserer Videokonferenz teilnehmen.

Details zu beiden Veranstaltungen findest Du hier im Forum.

Grundsätzlich gilt immer: "Bei Fragen: fragen!". Am liebsten im Forum, dann haben nämlich alle etwas davon.

Genug geschwatzt jetzt. Viel Spaß hier im Forum.

Musikalische Grüße


Rainer (nebenbei auch noch Forums-Admin)
Zitieren
Bedankt hat sich: Alex Paw
#3
Hallo Rainer,
vielen Dank für Deine Rückmeldung und das Angebot für Fragen offen zu sein. Ich denke, das ich bestimmt Hilfe benötigen werde. Das ist für mich das erste Mal das ich mit einem Forum zu tun habe. Für mich absolutes Neuland. Auch Videokonferenzen und die genannten Programme sind mir neu. Huh

Musikalische Grüße
Alexander
Zitieren
Bedankt hat sich:
#4
Allo Alex,
schön dass du mit dabei bist. Herzlich Willkommen.
Martin
Zitieren
Bedankt hat sich: Alex Paw
#5
Hallo Alex,
schön, dass Du den Weg zu uns ins Forum gefunden hast.
Herzlich Willkommen!
Gruß Gerald
Zitieren
Bedankt hat sich: Alex Paw
#6
Music 
Hallo Martin, hallo Gerald,
vielen Dank das ihr mich so herzlich aufgenommen habt. Heart 

Martin und Rainer habe ich schon als Duo Dulcimus am Computer, leider noch nicht live, kennen gelernt. Was du lieber Gerald mit Anderen darbietest finde ich ganz toll. War die Session im großen Garten in Dresden eine spontane Aktion oder habt ihr sie von langer Hand geplant? Applaus 

musikalische Grüße
Alexander
Zitieren
Bedankt hat sich:
#7
Hallo Alexander,
Danke für Dein Interesse. Habe Deine Frage erst jetzt gelesen, deshalb die späte Antwort dazu.
Ein bisschen geplant war die Session schon. Mit Anja und Enrico hatten wir uns an diesem Tag verabredet, beide sind auch im Forum Mitglied, aber das hast Du vielleicht schon gelesen.
Ja und dann hat das Wetter sich freundlich gezeigt und wir haben uns dann spontan entschlossen, eine Aufnahme von uns im Großen Garten zu machen.

Viele Grüße
Gerald
Zitieren
Bedankt hat sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste