Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hummel-Kapodaster
#1
Lightbulb 
Sensationelle Erfindung! ..und er funktioniert!

Der Kapodaster für Hummel! (Prototyp)

   

   
Zitieren
Bedankt hat sich: DiKi , Brigitte
#2
Hallo Luigi,
ja der Kapodaster in dieser Art funktioniert gut. Wenn das Stöckchen sogar etwas länger ist kannst du durch Druck auf das Ende sogar einige Saiten "freigeben".
Hier ein Video dazu: 


Fröhliche Grüße
Martin
Zitieren
Bedankt hat sich: Brigitte
#3
Cool, an die Idee den Capo gezielt freizugeben habe ich noch garnicht gedacht. Könnte man sogar mit Fußbedienung machen...
Zitieren
Bedankt hat sich:
#4
Mein erster Kapo war auch ein Noter plus Gummiband - funktionierte gut   Big Grin

Klasse Technik, Martin!!!
Zitieren
Bedankt hat sich:
#5
Vielleicht sollte ich noch erklären: Die Erfindung ist nicht der Gummiringcapo, sondern die mobile Griffbretterweiterung unter den Bordunsaiten inclusive Nullbund. Ein einfacher zusätzlicher Steg hat nämlich nicht richtig funktioniert. Könnte man beim nächsten Modell serienmäßig einbauen...
Zitieren
Bedankt hat sich:
#6
Die Idee mit der mobilen Griffbretterweiterung ist super. Theoretisch könntest du sie auch noch etwas länger machen und den 1,5 Bund mit aufnehmen. Dann wären für den Blues (oder für Moll) noch ein "Bündchen" im Bassbereich da. Die Erfindung ist wirklich klasse!!!
Zitieren
Bedankt hat sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste