Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flutschfinger - ergonomischer Noter
#1
Im Prinzip tut's ja ein einfaches Stückchen Rundholz.

Aber warum einfach, wenn's auch kompliziert geht?



Bei der Materialsuche stieß ich auf diese Buchenholzdübel, 20 mm Durchmesser. Ich brauchte damals so 10 oder 12, gab's aber nur im Hunderterpack. Wie der große Michelangelo in seinen Marmorblöcken, sah auch ich vor dem inneren Auge, was ein solcher Dübel enthält. Ich musste es nur noch freilegen.



Beim ergonomischen Noter war mir wichtig,

- dass der Zeigefinger eine "Liegefläche" hat, auf der er bequem ruhen kann. Ein kleiner Dorn an der Spitze soll dafür sorgen, dass der nicht nach vorn wegrutscht.

- dass der "Grat", der auf die Saiten drückt, waagerecht aufliegt, während der Noter schräg in der Hand liegt, und zwar so...

- dass abgerundete Ende bequem am Handballen anliegt.

https://drive.google.com/file/d/1J1n9A-U...p=drivesdk


Das Ergebnis sehr ihr auf dem angehängten Bild (wenn's geklappt hat).

Spielt sich so gut oder schlecht wird jeder andere Noter, sieht aber zusätzlich auch noch am Handgelenk cool aus.
Zitieren
Bedankt hat sich: DiKi , dora71
#2
Hallo Peter,

schöne Handarbeit. Das nenne ich doch "aus der Not eine Tugend machen" Big Grin 

Super. Vielen Dank für's Teilen.

Gruß Rainer
Zitieren
Bedankt hat sich:
#3
Hallo Peter,
diese Art von Noten ist eine tolle Idee. Würde ich gerne mal ausprobieren. Besonders toll finde ich auch die kleine Schnur um den Noten direkt am Handgelenk "baumeln" zu  lassen. Ich habe bei Auftritten schon so manches Mal zugeschaut wie sich mein Noter selbständig gemacht hat und vom Tisch bzw. Notenständer gerollt ist.
Einen kleinen Vorteil haben aber auch die Noter mit einer nicht "abgeschrägten"  Spielfläche. Man kann sie zum "Ziehen" und "Schieben" verwenden.
Habe vor 6 Jahren hierzu mal ein Video gemacht.
Fröhliche Grüße
Zitieren
Bedankt hat sich:
#4
Smile 
Sehr coole und erfinderische Noter-Technik, Martin!  Smile
Zitieren
Bedankt hat sich:
#5
(06.08.2019, 20:27)Dulcimus schrieb: ... Man kann sie zum "Ziehen" und "Schieben" verwenden.
Habe vor 6 Jahren hierzu mal ein Video gemacht.

Hey Martin, dann haben wir ja einen Super Beitrag für die Rubrik "Spieltechniken" - bitte dort das Video nochmal bereitstellen. Danke.

Gruß Rainer
Zitieren
Bedankt hat sich:
#6
Hallo Peter,

vielen Dank für den Beitrag. Smile

Habe zwar bisher noch nicht mit dem Noter gespielt, werde mich aber als alter Heimwerker gleich dran machen so ein Teil zu schleifen.

Mal schauen, ob es was wird. Confused 

Jens
Zitieren
Bedankt hat sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste